Kursprogramm

ZUMBA® FITNESS

Zumba enthält Tanz- und Aerobicelemente. Für Tänze untypisch arbeitet Zumba nicht mit dem Zählen von Takten, sondern dem Folgen der Musik, mit sich wiederholenden Bewegungen. Die Zumba-Choreografie verbindet Hip-Hop, Samba, Salsa, Merengue, Mambo, Kampfkunst und einige Bollywood– und Bauchtanzbewegungen. Klassische Groupfitness-Elemente wie die Kniebeugeund der Ausfallschritt werden auch durchgeführt. (Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Zumba)

Pilates

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. (Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Pilates)

Yoga

Yogaübungen verfolgen heute zumeist einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Vor allem in den westlichen Ländern wird Yoga häufig in Unterrichtseinheiten vermittelt. Eine solche kombiniert Asanas, Phasen der Tiefenentspannung, Atemübungen sowie Meditationsübungen. Die Ausübung der Asanas soll das Zusammenspiel von Körper, Geist, Seele und Atem verbessern. Angestrebt wird eine verbesserte Vitalität und gleichzeitig eine Haltung der inneren Gelassenheit. (http://de.wikipedia.org/wiki/Yoga)

TABATA ist ein hochintensives und effektives Intervalltraining.

Dabei wechseln sich kurze Phasen von extremer körperlicher Ausdauerbelastung und Kraftübungen mit noch kürzeren Erholungsphasen ab.

Durch dieses Training wird die Fettverbrennung verbessert und das ganze Herz-Kreislauf-System angeregt.

http://www.bkz-online.de/node/1103945

Comments are closed.